Aufgrund der Proteste und Unruhen in den USA soll der Bitcoin wieder seit Februar die 10.000 US-Dollar Marke geknackt haben. Investoren können immer auf die Währung ausweichen.

Viele  Experten und die News waren sich sicher: Nach dem Bitcoin- “Halving” werden die Kurse weiter fallen, aber es kam alles anders.

Das sogenannte Halving ist eine Sicherheitsmaßnahme gegen den Wertverlust des Bitcoin aufgrund des zu hohen Angebots. Alle vier Jahre in etwa wird die Belohnung in Form neuer Bitcoins für das Ausführen bestimmter Rechenprozesse halbiert. 


Aufgrund der Anti-Rassismus-Proteste im ganzen Land waren US-Investoren wohl gezwungen auf Kryptowährungen auszuweichen.In vielen US-Metropolen kam es in der siebten Nacht in Folge zu Protesten und Gewalt gegenüber der Polizei. Diese Entwicklung, gepaart mit der aktuellen Corona-Pandemie könnte die Wirtschaft in den USA weiter belasten.